Home  |  Autorin  |  Webdesign

Buchblogger.de

Home  |  Blog  |  Werkstatt  |  Kurzgeschichten  |  Kuechenzeilen  |  Muttertag  |  Sitemap  |  Profil  |  Mail  |  Impressum

« Workshop: Erfolgreich als Sachbuchautor | » Literaturstöckchen (wtf?)

Tintenherz (Link auf Rezension)

»Es gibt wenige Bücher, die für Kinder geschrieben wurden, aber Erwachsene ebenso in ihren Bann ziehen. Das erste in meiner kurzen Liste war Michael Endes Geschichte von Jim Knopf und Lukas, dem Lokomotivführer, das vor fünfundvierzig Jahren publiziert wurde. Das neuste ist für mich nun seit ein paar Tagen Tintenherz von Cornelia Funke: ein zauberhaftes Buch über den Zauber, den Bücher ausüben können, das jedem Büchernarren wärmstens zu empfehlen ist; egal ob er nun acht oder achtundachtzig Jahre alt ist.« Ulf von e-script  rezensiert das Kinderbuch Tintenherz. Alles lesen bitte.

  melody am 10.06.2005 | » Lesestoff | (0) Trackbacks
Dieser Eintrag kann nicht mehr kommentiert werden.

Kommentare:

 

Hi,
unsere Söhne (16, 11) haben das Buch auch mit großer Begeisterung reingesaugt. Fr. Funke schreibt generell sehr gute Bücher.
Es will schließlich was heißen, dass die Jungs lieber ein Buch lesen als WorldofWarcraft zu spielen.

MfG
Lutz

Lutz am 06/11 um 06:42 AM
________________


Noch habe ich die Rezension nicht gelesen, aber zwei Tage vor Deinem Eintrag hat mir eine Freundin, die auch Mutter ist, dieses Buch wärmstens empfohlen.
Sehr gut soll auch “Herr der Diebe” von Cornelia Funke sein.
Gelesen habe ich beide Bücher noch nicht.

Wapiti am 06/14 um 06:49 AM
________________


 


Seite 1 von 1

 


Powered by ExpressionEngine