Home  |  Autorin  |  Webdesign

Buchblogger.de

Home  |  Blog  |  Werkstatt  |  Kurzgeschichten  |  Kuechenzeilen  |  Muttertag  |  Sitemap  |  Profil  |  Mail  |  Impressum

« FanFiction | » 1x1 für Online-Redakteure und Online-Texter

Die erste Kritikerin

Damals, vor zehn Jahren oder so, als ich einen kleinen Roman veröffentlicht habe, war jede Kritik für mich natürlich sehr spannend. Gerade die ersten nahm ich sehr ernst, und es dauerte eine ganze Weile, bis ich den Neidmechanismus begriff, der manchen ambitionierten Kollegen gepackt hatte. So nannte ein Bekannter meinen Roman ein »Büchlein«, als er mir dazu gratulierte, und eine Dame unterstellte mir private Beziehungen, die zur Veröffentlichung geführt hätten (was ja heute manche gar nicht mehr als Schande sehen, wie es scheint).

Besonders schlimm traf mich in der ersten Woche ein vernichtender Kommentar einer Onlinerin, die sich als erfahrene Userin ausgab und das ganze Buch als Dreck bezeichnete. Ich verstand nicht, wieso man so unsachlich sein musste, konnte aber aufgrund der Anonymität der Leserin nicht nachfragen, warum sie so aggressiv reagierte.

Jetzt, fast 10 Jahre später, las ich denselben sehr ausgefallenen Nickname ganz zufällig in einem Blog und folgte einem Link. Aufgrund eines Beitrags über ein Buch (von mir) konnte ich sie auch sofort identifizieren. Was soll ich sagen?

Sie schreibt das mieseste und schlecht gelaunteste Blog, das ich je gesehen habe. Alles in ihrer Welt ist Scheiße, jeder ist dumm, nur sie hat Recht und alle anderen sind minderwertig. Nicht nur ein paar Einträge lang, sondern tatsächlich Jahr um Jahr um Jahr. Es ist total erbärmlich. Noch nie habe ich ein Blog von einem so negativen und mies gelaunten Menschen gelesen, wenn der Autor denn über 16 Jahre alt ist.

Herrlich. Je mehr von dem unqualifizierten und miesen Gemecker ich gelesen habe, desto befreiter fühlte ich mich.

Denn diese damals so heftig einschlagende Kritik ... war sehr offensichtlich die Bytes nicht wert, die dafür durch die Leitung geflossen sind. Die “Kritikerin” ist einfach eine dumme Kuh, das ist alles.

Auch so kann eine nette Erfahrung also aussehen.

  melody am 10.06.2006 | » Unterhaltung | (0) Trackbacks
Dieser Eintrag kann nicht mehr kommentiert werden.

Kommentare:

 

Leider - oder zum Glück - bloggen die notorischen Mieslinge nicht alle ... zwecks Ortung und Relativierung von Kritik ;-)

Ulrike Henning am 06/14 um 11:07 AM
________________


Wahrscheinlich zum Glück :-) Obwohl ich das fiese Blog jetzt gerne lese, letzte Woche hat sie wohl eine Mail bekommen, dass sie aufgrund ihrer negativen Einstellung auf einem Treffen nicht erwünscht sei, das entzückt mich natürlich *gg*

melody am 06/20 um 09:22 AM
________________


 


Seite 1 von 1

 


Powered by ExpressionEngine