Home  |  Autorin  |  Webdesign

Buchblogger.de

Home  |  Blog  |  Werkstatt  |  Kurzgeschichten  |  Kuechenzeilen  |  Muttertag  |  Sitemap  |  Profil  |  Mail  |  Impressum

« Harry Potter 1 bis 3 | » "Lesen"-Stöckchen

Harry Potter 7

Über den letzten Potter-Band ist seit seinem Erscheinen am 21. Juli so viel gebloggt worden, dass ich mich auf ein paar ganz persönliche Anmerkungen beschränken kann.

Band 6 konnte ich nur verzögert lesen, weil meine Kinder sich noch darum rissen, wer zuerst lesen durfte. Mit Band 7 hielten sie sich zurück — sei es, weil sie aus der Pottermania herausgewachsen sind, sei es, dass der Medienrummel auch sie nur noch nervte. Also konnte ich diesmal in aller Ruhe lesen.

Nun ja, J. K. Rowling hat sich bemüht, ihren Lesern einiges zu bieten. Nach den Horcruxes tauchen nun noch die Hallows auf, um die Handlung möglichst verworren und damit spannend zu gestalten. Für meinen Geschmack wäre weniger mehr gewesen, manchmal hätte ich mir logischere Wendungen gewünscht. Dass letztlich doch noch alles halbwegs zusammenpasst, ist schon eine Leistung. Die Odyssee des Drehbuchschreibers, die ich gerade gelesen habe, lässt sich mit ihrer “Reise des Helden” an Harry Potter wunderbar verfolgen.

Gefallen hat mir, dass einige Gestalten vielschichtiger wurden. Spätestens ab Band 4 störte mich die absolute Trennung von Guten und Bösen doch zu sehr. Selbst Dudley und Draco erhalten nun menschlichere Züge, und dass mit Dumbledore und Snape doch alles ganz anders war, als Band 6 suggerierte, das war sowieso klar.

Äußerst bedenklich finde ich als besorgte Mutter, dass selbst Hermine ihre Schulkarriere so leichten Herzens aufgibt. Nun ja, die Welt vor dem Bösen zu retten, ist natürlich eine äußerst ehrenvolle Aufgabe (die damit verbundenen Gefahren können getrost von denen vernachlässigt werden, die das Schild “Hauptdarsteller” auf der Brust tragen wie Harry, Ron und Hermine). Aber was antworte ich meinen Kindern, wenn sie mir demnächst eröffnen, sie wollten ihre Schullaufbahn aus ähnlichen Gründen beenden? ;-)

Dieser Eintrag kann nicht mehr kommentiert werden.

Kommentare:

 

 


Powered by ExpressionEngine