Home  |  Autorin  |  Webdesign

Buchblogger.de

Home  |  Blog  |  Werkstatt  |  Kurzgeschichten  |  Kuechenzeilen  |  Muttertag  |  Sitemap  |  Profil  |  Mail  |  Impressum

Kategorie: » Webfundstücke

Autorenhaus Verlag gewinnt gegen Zuschussverlage vor Gericht

Autorenhaus Verlag gewinnt gegen Zuschussverlage vor Gericht

Der Autorenhaus Verlag veröffentlichte in seinem “Deutschen Jahrbuch für Autoren 2005/2006” einen kritischen Artikel über Zuschussverlage. Das Landgericht München wies nun die Klage des Bunds deutscher Schriftsteller ab und gab dem Autorenhaus Verlag Recht. Der Verlag hatte in seinem Artikel unter anderem über den Zusammenhang zwischen dem Bund deutscher Schriftsteller (nicht der Verband deutscher Schriftsteller in Verdi) und der Frankfurter Verlagsgruppe Holding AG August von Goethe hingewiesen.


Der Literaturbetrieb aus Sicht der Verlage

Die Verlage haben sich zusammengetan und auf der Website www.was-verlage-leisten.de erklärt, wie der Literaturbetrieb funktioniert. Was sie leisten und inwiefern die neuen Urheberrechtsgesetze sie gefährden, steht im Vordergrund. Für Autoren nützlich ist das beigefügte Lexikon der Verlagskunde, das Begriffe wie “Backlist”, “Auktion” oder “Deckungsauflage” erklärt.
Aus dem Federwelt Newsletter.

  Maartje | 31.08.2006 | » Webfundstücke | (0) TBs | Feedback (0)

mare-buchverlag wird prämiert

Glückwunsch!

Die Hamburger Kulturbehörde zeichnet in diesem Jahr den marebuchverlag mit der Programmprämie für Hamburger Verlage aus, wie das Börsenblatt online schreibt. Die Prämie wird für besonders ambitionierte Programme vergeben.

Und das ist schon der schon zweite Preis für den jungen Verlag (die erste Programmvorschau ist vom Herbst 2002). 2004 erhielt er die Übersetzerbarke, die der Verband deutschsprachiger Übersetzer literarischer und wissenschaftlicher Werke e.V. (VdÜ) als “Preis für übersetzerfreundliche Verleger und andere Verwerter” erstmals verlieh. Der marebuchverlag erhielt sie für die “angemessene Übersetzernennung”, die sich der Übersetzerverband “seit langem bei allen Verlagen wünscht” (Presseerklärung).

  Marion Y. Engmann | 30.07.2006 | » Webfundstücke | (0) TBs | Feedback (0)

Warum schreiben?

Autor als Beruf - Von der Bereitschaft, sich zu verausgaben und nicht zu rechnen. Von Arno Geiger.
http://www.boersenblatt.net/113918/


via Börsenblatt.

  Petra A. Bauer | 29.06.2006 | » Webfundstücke | (0) TBs | Feedback (0)

FanFiction

Anna schreibt ein begeistertes Plädoyer über Fanfiction: »Mittlerweilen habe ich 6 fette Ordner mit deutschen Fanfictions und 2 Ordner mit englischen gefüllt.« Mir war das Phänomen noch neu, ich lerne gerade, dass sich da ganz neue Literaturwelten auftun: Danke, Anna :-) das hätte ich von selbst nicht gefunden.

http://de.wikipedia.org/wiki/Fanfiction

  melody | 10.06.2006 | » Webfundstücke | (0) TBs | Feedback (1)

WM-Kreuzworträtsel ...

... zu verkaufen: In der TXT-Rätselkiste.

  melody | 07.06.2006 | » Webfundstücke | (0) TBs | Feedback (0)

Autor aus Düsseldorf: Jan Cornelius

JanCornelius.de: » Jan Cornelius schreibt humoristisch-satirische Prosa und Gedichte, Kinderbücher, Kabarett-Texte. Mitarbeit bei satirischen Zeitschriften (Eulenspiegel, Nebelspalter). Satiren, Glossen, Hörspiele für verschiedene Rundfunkanstalten, vor allem für den WDR. Lesungen oft mit dem Pianisten Thomas Schuld zusammen (Clara-Schumann-Musikschule Düsseldorf).«

Jan Cornelius hat sich beim Team von Klapse.de gemeldet: »Glückwunsch, es ist eine schöne und interessante Zeitschrift!  Ich entdeckte heute zufällig, dass ihr das Buch, das ich mal geschrieben habe, im Unterricht gemacht habt. Und was mich besonders gefreut hat: C.S. hat zwei eigene Balthasar-Geschichten geschrieben. Toll, ich habe sie mir mal ausgedruckt.« So ein netter Gruß hat durchaus mal einen Link verdient.

Die beiden Balthasar-Geschichten findet man auf http://www.klapse.de
Balthasar und der Autoverkäufer
Balthasar und das Tanken

  melody | 08.05.2006 | » Webfundstücke | (0) TBs | Feedback (0)

“Wir spüren sofort die Aura des anderen” - Tom Appleton über das Lesen

Ein Text voller interessanter Denkanstöße von Tom Appleton zum Thema Übersetzen und Schreiben bzw. eigentlich über das Lesen: Stimmen hören (im Online-Magazin Telepolis) oder Die Stimme des Übersetzers (Kurzfassung auf uebersetzerportal.de) 

Zur Rezeption von Literatur schreibt er zum Beispiel: “Es reichen manchmal nur zwei, drei Sätze, um zu spüren, mit wem man es zu tun hat.” Ja, ganz genau, so kommt es mir auch oft vor. Was für ein interessantes Phänomen, oder?

Mit seiner Beobachtung: “Die Buchstaben, die doch eine Abstraktion, ein trockenes Substrat der gesprochenen Sprache bilden, enthalten so etwas wie eine seelische Fotografie des Autors”, beschreibt er etwas, wovon auch ich überzeugt bin und was mich schon oft sehr überrascht hat.

Immer willkommen im Buchblogger: Literaturtipps und Rezensionen

Selbst geschriebene, aber auch Fundstücke, die diesen Buchtipp Krimi & Thriller.

  melody | 03.05.2006 | » Webfundstücke | (0) TBs | Feedback (0)

Reden schreiben

10 Tipps für die eigene Rede, z.B. Geburtstagsrede oder Hochzeitsrede.

  melody | 03.05.2006 | » Webfundstücke | (0) TBs | Feedback (0)

Geschichtsmarketing

»Geschichtsmarketing bedeutet, die Geschichte des eigenen Unternehmens zu erforschen, zu dokumentieren, aufzubereiten und bekannt zu machen – und das alles mit dem Hintergedanken daran, Produkte zu vermarkten.«

Artikel bei »Vorsicht Starke Worte

  melody | 02.05.2006 | » Webfundstücke | (0) TBs | Feedback (0)

Textdichter

»Textdichter sind die Menschen, die zu Kompositionen aller Couleur die Worte, also die Texte schreiben. Sie begegnen ihnen überall, wo Musik erklingt, von Bayreuth bis Ballermann, von G.G. Anderson bis Rolf Zuckowski.«
http://www.dtv-textdichter.de

  melody | 30.04.2006 | » Webfundstücke | (0) TBs | Feedback (0)

Amazon und die Buchrezensionen

Bernd Röthlingshöfer: »Ein leidiges Thema. Als Autor bin ich da Betroffener und habe damit meine diversen unguten Erfahrungen gemacht.« Lesen.

  melody | 26.04.2006 | » Webfundstücke | (0) TBs | Feedback (0)

Schubladen

»Tagelang hatte ich vergangene Woche mühsam drumherum formuliert - um den rassistischen Mordanschlag, um den Deutsch-Äthiopier, um den fremden-  und ausländerfeindlichen Überfall.«
Monika Porrmann »lesen.

  melody | 24.04.2006 | » Webfundstücke | (0) TBs | Feedback (0)

Außergewöhnlicher Buchtipp: Von Minsk nach Manhatten

Von Minsk nach Manhattan (Bestellmöglichkeit), hier gibt es dann noch mehr Infos zum Buch. Besonders beeindruckend die Hausfrau, die 50 Jahre lang durchgehend alles aufschrieb, was sie tat.

via »DieJulia«

  melody | 12.04.2006 | » Webfundstücke | (0) TBs | Feedback (0)

Mitmach-Spiel: Die freitäglichen Fünf

Die freitäglichen Fünf: Leserumfrage:

1) Lieber den Film zum Buch oder das Buch zum Film?
2) Welche Literatur bevorzugst du?
3) Gibt es ein oder mehre Bücher, die du so häufig gelesen hast, daß du sie einahe auswendig kennst?
4) Welches Buch war für dich de größte Enttäuschung?
5) und welches die schönste Leseerfahrung?

  melody | 09.04.2006 | » Webfundstücke | (0) TBs | Feedback (0)

Seite 3 von 8 Seiten insgesamt:  <  1 2 3 4 5 >  Letzte »

Frauen und andere KatzenFrauen und andere Katzen.

Kurzgeschichten, Märchen und erotische Erzählungen.

Taschenbuch mit Geschichten, die auf katzenfrau.de veröffentlicht wurden. (6,60 Euro - 104 Seiten, erschienen im Juni 2000, online bestellen)

 

Frisch im Blog:

 

Notizgeblogged:

 


Powered by ExpressionEngine